Der Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2009 geht an Siegfried Kreitner, der für seine hoch interessanten, in Handarbeit erstellten Werke den Begriff Minimalkinetik geprägt hat.

Die minimalkinetischen Objekte von Siegfried Kreitner stellen in einer faszinierenden Art und Weise eine Verbindung her zwischen Kunst und Technik, Kreativität und Perfektion, zwischen Ratio und Emotio. Sie überzeugen durch die einfache und klare Formensprache; dazu gesellen sich die kennzeichnenden Größen Bewegung, Zeit, Raum, Licht und Farbe. Als Materialien dienen ihm zeitgenössische Werkstoffe wie Aluminium, Acrylglas, Neonröhren und Motoren. Die Arbeiten Kreitners erzählen nicht, illustrieren nicht, dekorieren nicht. Sie dienen allein der Identität und dem Selbstzweck der Form, der Farbe und der Bewegung. Dem Künstler gelingt es mit Hilfe ausgefeilter Technik, handwerklichem Können und künstlerischer Phantasie, dem Betrachter subtile und meditative Wahrnehmungsmöglichkeiten sowie Definitionsformen von Zeit und Raum an die Hand zu geben.


portrait_kreitner_web



Vita:

1967  in Simbach am Inn geboren 
1996  Studium der Bildhauerei (Hochschule der Künste Berlin) 
1997  New York Studio School Of Drawing Painting and Sculpture 
1998  Studium an der Akademie der bildenden Künste München 
1999  Meisterschüler bei Prof. David Evison, Hochschule der Künste Berlin 
2001-04  Assistent bei Prof. Fridhelm Klein/ Prof. Mathias Wähner, Akademie der bildenden Künste München 
seit 2005  Lehrauftrag für Kinetischen Objektbau an der Akademie der bildenden Künste München 
lebt und arbeitet in München und Essenbach/ Inn 



Einzelausstellungen (Auswahl):

2000  Zeche Waltrop, Dortmund-Mengede; mit Peter Vogel, Kybernetik 
2002  Kunstverein Passau, St. Anna-Kapelle; mit Werner Meier, Graphiken 
2003  Galerie Katia Rid, München; mit Annegret Hoch, Malerei 
2004  Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Bonn 
  Forum Konkreter Kunst, Erfurt 
2005  Galerie Tobias Schrade, Ulm 
2007  "zusammen räumen", Kunstverein Landshut; mit Annegret Hoch 
  Art Box-Positionen im Dialog, Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabrück
2008  Projektraum 4, März Galerie Mannheim 
  "der blaue und der linke Winkel", Cordonhaus Cham; mit Annegret Hoch 
  "licht bewegt", Galerie Hoffmann, Friedberg; mit Karl Duschek und Jan van Munster



Gruppenausstellungen (Auswahl):

1998  "Was uns Auffiel", Galerie Michael Schultz, Berlin 
2001  Bosch Förderpreis Workart, Flughafen Stuttgart 
2006  Kinetische Kunst, Galerie Stefan Vogdt, München 
2007  "Steht bloß rum und ist nackt?", Edwin Scharff Museum, Neu-Ulm 
   



Sehen Sie hier eine Auswahl neuerer Arbeiten von Siegfried Kreitner:

bodenarbeit ii 2008 1_web  galerie hoffmann, friedberg 09 b1_web 
 Bodenarbeit II 2008  Galerie Hoffmann, Friedberg 09
 Datei zum Download  
   
 galerie hoffmann, friedberg 09 b3_web  minimalkinetische arbeit 2007_web
 Galerie Hoffmann, Friedberg 09  Minimalkinetische Arbeit 2007
   Datei zum Download