Michael Sailstorfer gewinnt den mit 15.000 Euro dotierten Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2008.

Mit Michael Sailstorfer erhält ein noch sehr junger niederbayerischer Künstler mit herausragenden Arbeiten diese für Niederbayern und auch darüber hinaus beachtenswerte Auszeichnung und Förderung. Michael Sailstorfer ist bereits mit seinen 29 Jahren in das Bewusstsein der internationalen Kunstwelt gerückt und in bedeutenden Galerien, Museen und Ausstellungen vertreten.

Die Jury konnte sich bei ihrem Besuch bei Michael Sailstorfer von seiner unbekümmerten, frischen und äußerst kreativen Art und Weise im Umgang mit der Kunst und in der Ausübung seiner Arbeit erfreuen. Ihm ist es ein Grundanliegen Portraits zu schaffen, Portraits von Personen und von Charakteren, und mit diesen Portraits Räume zu besetzen. Mit seinen Minimal inspirierten Arbeiten öffnet er Fenster für Geschichten, die durch kühne Kontextveränderungen aus der Realität heraus in eine zweite oder dritte Ebene hinein transformiert werden. Das Material nimmt dabei eine wichtige Bedeutung ein. Mit außergewöhnlichem Talent überführt er unter anderem groß dimensionierte Formen aus der Alltagswelt in bildhafte Skulpturen und Installationen bzw. Aktionen von poetischer Leichtigkeit.

Sailstorfer nimmt sich dabei die Dinge der Zweckwelt regelrecht vor: Er dekonstruiert sie, nimmt sie auseinander, deformiert sie und adaptiert, setzt sie zusammen oder rekonstruiert sie mit natürlicher Begeisterung zu spielerischen, ironischen Objekten. Michael Sailstorfer gelingt es, einer Skulptur eine Portion Humor in die Aussage zu legen. Ein ausgedienter Polizeibus kann dabei ebenso Verwendung finden wie ein Hubschrauber, eine Panzerattrappe, ein Buswartehäuschen, eine Straßenlaterne, ein Fön, ein Geruchsspender oder ein Autoreifen. Dabei ist der Raum, den die Gegenstände einnehmen, wie auch der Raum, den sie besetzen, von essentieller Bedeutung. In seinen neuen Arbeiten erweitert Michael Sailstorfer den Skulpturbegriff um eigentlich unsichtbare Elemente wie Licht, Geruch und Schall, die aufgrund der materiellen Eigenschaft, sich dreidimensional auszubreiten, sehr wohl die Bedingungen einer Skulptur erfüllen.



Vita:

1979 in Velden/Vils geboren sailstorfer_web 
1999-2005   Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München 
2003/04 M.A. Fine Arts,
Goldsmiths College, London
2005 Villa Aurora Residency, L.A.
2006

International Studio Program,

Office for Contemporary Art Norway, Oslo

lebt und arbeitet in Berlin




Einzelausstellungen (Auswahl):

2009 Galerie Emmanuel Perrotin, Paris 
2008 PS1, MOMA, New York
Schirn Kunsthalle Frankfurt
Johann König, Berlin
2007 Wand über Kopf, Sorry we’re closed, Brüssel
U1-U13, Galleria Zero, Mailand
2006 Michael Sailstorfer, Johann König, Berlin
2005 Michael Sailstorfer – Skulptur, Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal
Hoher Besuch, MARTa Herford, Herford
Der Schein trügt, Jack Hanley Gallery, Los Angeles
2004 Dämmerung,Aattitudes - espace d‘art contemporain, Genf
2002 Und sie bewegt sich doch!, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München




Gruppenausstellungen (Auswahl):

2008 God is Design, Galeria Fortes Vilaça, São Paulo
Merkwürdige Maschinen, Phaenomenale 2008, Kunstverein Wolfsburg
Ad Absurdum, MARTa Herford
2007 Perspektive 07, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
True Romance, Kunsthalle Wien
Made in Germany, Kestnergesellschaft, Kunstverein, Sprengel Museum, Hannover
Still Life: Art, Ecology and the Politics of change, Sharjah Biennial 8, Sharjah
2006 ars viva 06/07, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.
YBA – Young Bavarian Artists, Gagosian Gallery, Berlin
Inaugural Exhibition, Johann König, Berlin
Bühne des Lebens, Rhetorik des Gefühls, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
2005 Lichtkunst aus Kunstlicht, ZKM, Karlsruhe
Talk to the Land, Andrew Kreps Gallery, New York
Yokohama Triennale 2005, Yokohama
Rückkehr ins All, Kunsthalle, Hamburg
Light Sculpture - Scultura Leggera, 503 mulino, Vincenza
2004 Manifesta 5, San Sebastian 2004, International Foundation, Amsterdam
On Reason and Emotion, Sydney Biennale, Sydney


Sehen Sie hier eine Auswahl der Arbeiten von Michael Sailstorfer:
Courtesy (alle Fotos): Johann König, Berlin und Zero..., Mailand

elektrosex_web unendliche-saeule_web
Elektrosex, 2005  Unendliche Säule, 2006
Foto: Michael Sailstorfer Foto: Ludger Paffrath/Galerie Johann König
hochaufgelöste Datei zum Download  hochaufgelöste Datei zum Download 
zeit-ist-keine-autobahn_web untitled_web
Zeit ist keine Autobahn - Berlin, 2006  Untitled (Lohma), 2008
Foto: Ludger Paffrath/Galerie Johann König Foto: Øystein Thorvaldsen/Galleri K, Oslo 
hochaufgelöste Datei zum Download hochaufgelöste Datei zum Download